Impressum & Co; Info "Sybille"; Kontakt


 


Verantwortlich für den Inhalt dieser Website ist die hier verschiedentlich als "Sybille" benannte natürliche Person

Sybille Martin - Schulte (Domainbetreiberin).

Ladungsfähige Anschrift :

Schlangenbader Straße 28c in 14197 Berlin.

Einziger ehrenamtlicher "Mitarbeiter" ist mein Sohn Constantin Martin, Bismarckstraße 34 in 12169 Berlin.

Telefon- und Faxnummer, Email- Adresse und Kontaktformular finden sich am Ende dieser Seite.


 

Als Hinweis zum Datenschutz sei erklärt, dass die Domainbetreiberin sämtliche ihr zur Kenntnis gelangende Datensätze von NutzerInnen dieser Website ausnahmslos streng vertraulich behandelt und nicht unautorisiert weitergibt. Es ist allerdings davon auszugehen, dass die im Hintergrund operierenden zahlreichen Internetdienste wie beispielsweise Google Analytics insbesondere IP- Adressen und individuell erstellte Inhalte aller Art nutzen oder multinational weitergeben. Daher kann die Domainbetreiberin lediglich im Rahmen ihrer nichtprofessionellen technischen Kenntnisse den NutzerInnen der Website Datenschutz gewährleisten.

  

Es wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung dieser Website auf eigene Gefahr geschieht. Die Domainbetreiberin unterhält diese Website mittels der ihr verfügbaren verkehrsüblichen Sorgfalt und kann nicht dafür Sorge tragen, dass NutzerInnen der Website vor jedweden schädigenden Einflüssen aller Art bewahrt bleiben. Insofern wird daher jede Haftung ausgeschlossen, als nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit der Domainbetreiberin als schadensursächlich feststellbar ist.


 

Alle Inhalte der Domain "www.licht-frequenz-energie.de" sind Originale und urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen außerhalb eines engen privaten Rahmens nicht ohne Einwilligung oder Genehmigung der Domainbetreiberin "Sybille" vervielfältigt oder kommerziell verwendet werden.

 

Sollten etwaige Rechteverletzungen aller Art als anlassgebend für eine rechtsanwaltliche Abmahnung angesehen werden, wird um eine vorausgehende formlose Mitteilung gebeten, deren Unterlassungsforderung nach kurzer Prüfung unverzüglich dauerhaft entsprochen werden wird.

 

Soweit auf den Seiten dieser Domain sogenannte links gesetzt sind, wurden diese vor Linksetzung auf deren verfassungsmäßige, rechtliche und technische Unbedenklichkeit hin sorgfältig überprüft. Für nachträglich eintretende Veränderungen kann keine Haftung übernommen werden. 

Stand : 01.09.2017.


 

Nochmals ganz unmissverständlich : Die Verwendung der kommunikationsfähigen Daten auf dieser Website etwa zum Zwecke kommerzieller Nutzung, gewerbsmäßiger Weitergabe oder insbesondere zu Werbezwecken ohne schriftliche Einwilligung der Domainbetreiberin ist ausdrücklich untersagt.


 


 

--------------------------------


 


 

So viel zu den unabdingbaren Formalitäten.


 


 

Wer abschließend etwas zu meiner Person -- "Sybille" -- wissen möchte, dem seien ein paar Stichworte mitgegeben :

 

Ich bin Sybille, 70 Jahre (2017) und seit Geburt Berlinerin.

Unsere Stadt schätze ich sehr, weil sie trotz der bald vier Millionen EinwohnerInnen noch immer genug Raum übrig lässt für großzügige Grünflächen und weil sie wegen des weitgehenden Fehlens kleinstädtischer Intoleranz viele Möglichkeiten bietet, kreative Ideen zu verwirklichen, die anderswo als "alternativ" oder einfach nur "verrückt" abgetan werden. Es ist nicht immer schön, was sich uns tagtäglich auf den Straßen als Ergebnis individueller Kreativität darbietet, doch mir weitaus lieber, als scheinbare Dorfidylle und geistige Stagnation. 


Hier in dieser Stadt gibt es aber auch die Kehrseite der ausgelebten Individualität zu erleben -- nämlich die Gleichgültigkeit. Immer mehr Leute toben sich hier genüsslich aus und interessieren sich nicht wirklich für das Elend vor ihrer Haustür. Bestenfalls werden ein paar Münzen in hingehaltene Pappbecher geworfen, um das eigene Gewissen zu beruhigen, doch wird danach genauso weiter vergnügt wie zuvor. Weshalb es die Menschen mit den Pappbechern überhaupt geben kann, während die großzügigen Spender im stetig überschwappenden Überfluss schwelgen, soll hier nicht näher erörtert werden. Doch festzuhalten bleibt jedenfalls, dass Wohlstand und Armut gleichermaßen in dieser Stadt vertreten sind. Selbstverständlich nicht in Ausmaßen wie etwa in Lagos oder Lima, doch ausreichend beeindruckend, um nicht tatenlos zu bleiben. 

Damit meine ich nicht etwa, dass die mittlerweile zahlreichen Trittbrettfahrern aus nah und fern, die offenkundig als Geschäftsidee betteln gehen, in irgendeiner Weise unterstützt werden sollten. Doch gibt es viele verarmte Rentnerinnen, alleingelassene Obdachlose und ungeliebte Kinder, die durchaus eine Unterstützung verdienen. 

Hier möchte ich mich gern nützlich einbringen.


 Aber eigentlich wollte ich ja hier was zu meiner "Person" sagen. Also noch ganz kurz ein paar Ergänzungen :

 

1960er Jahre 

- Büromitarbeiterin Polizeipräsidium Berlin

- Waldorf Kindergarten Argentinische Allee

 

1970er Jahre

- ein Jahr in Auroville / Pondicherry (Südindien)

- Heirat, Sohn, Scheidung

- Tätigkeit in einem Schöneberger Varieté

- (Chef-) Sekretärin Immobilienbranche, Rechtsanwaltskanzlei, Fimproduktionsfirma ...


1980er und 1990er Jahre  

- ein halbes Jahr in einem Ashram in Pacific Palisades (L.A.)

- Heirat; Aufbau von gemeinsamer Versicherungs- Generalagentur; nach deren Aufgabe wegen Ehemann Kleintransporte und Marktverkauf; er fand währenddessen Trost bei einer jüngeren Dame ...; 

Ehescheidung 

- Aufbau eines kleinen Blumenvertriebs für Gastronomie

 

2000er Jahre

- diverse ehrenamtliche Tätigkeiten

- Aufbau eines kleinen unabhängigen Sozialprojektes 

- Coaching für Kinder


 

So, nun wisst Ihr schon (fast) alles über mich.


 

 

Ich wünsche Euch alles Beste !


 

Sybille. 


 


 

--------------------------------


 


 

Wer möchte, kann gern Kontakt aufnehmen :


 


  

Wenn´s eilig sein sollte : 


 0 1 7 5   4 5   3 3   6 7 7


von 7 bis 23 Uhr -- auch sonntags / feiertags

(mit AB, weil nicht immer sofort erreichbar);

-> gerne auch  W h a t s A p p  :)

 

Auch ein Fax kann jederzeit gesendet werden : 

030 810 56 45 2.

 

Doch lieber eine Email ?

versorgen.entsorgen [b e i) t-online.de  
 

Es gibt hier auch ein praktisches Kontaktformular.

 

 

 

 

Bitte einfach ausfüllen :


 


 

:)

 

 


 

Berlin